Junioren EM Geispolsheim/FRA

 

Silbermedaille für Kopf/Bachmannim„2er“-Kunstrad – ihre 5. EM Medaille

Radballer im Halbfinale

 

Nach einmal Gold (2018), drei Mal Bronze (2015-2017) haben Rosa Kopf und Svenja Bachmann (RV Sulz) die Silbermedaille bei der diesjährigen UEC-Hallenradsport-Europameisterschaft der Junioren in Geispolsheim/Frankreich gewonnen. Mit einer ausgezeichneten Kür wurden sie nur von den Deutschen Anika Papok/Anna-Sophia von Schneyder knapp geschlagen. Mit diesem Wettbewerb verabschiedeten sie sich auch von der Junioren-Klasse und starten zukünftig in der Elite.

Bundestrainer Günter Nicolussi: „Sie fahren seit Monaten auf einem sehr hohen Leistungsniveau. Der Druck gerade an dieser EM war enorm hoch, aber alles ist gut ausgegangen. Wir sind auf die Beiden sehr stolz.“

 

Bei den „1er“ Junioren wurde Gabrail Nicolussi vom RV Hohenems Sechster. Er fuhr beim ersten EM-Start eine solide Kür, machte keine wesentlichen Fehler und konnte sich mit 93,03 Punkten um einen Rang in der Tabelle verbessern. Für Deutschland gab es einen Doppelerfolg. Durch Tim Weber (Gold) und Simon Köcher (Silber).

 

Medaillenentscheidungen 1.Tag - 31.5.2019

Ergebnisse: Kunstrad „1er“ Junioren – Top3 + AUT   

1.    Tim Weber/GER                                                             182,91 Pkt.

2.    Simon Köcher/GER                                                        180,70 Pkt.

3.    Franz Kouril/CZE                                                             119,93 Pkt.

6.    Gabrail Nicolussi/AUT                                                     93,03 Pkt. (RV Hohenems)  

 

Ergebnisse: Kunstrad „2er“ Juniorinnen – Top 3         

1.    Anika Papok/Anna-Sophia von Schneyder/GER           121,16 Pkt.

2.    Rosa Kopf/Svenja Bachmann/AUT                                118,93 Pkt. (RV Enzian Sulz)

3.    Simona Lucca/Larissa Tanner/SUI                                   71,95 Pkt.

 

Radball – Chance auf eine Medaille gewahrt

Die Chance, um eine Medaille mitzuspielen, haben die Radballer Philipp Schwendinger/Bastian Arnoldi (RV Dornbirn) am ersten Tag der Junioren EM in Geispolsheim/Frankreich gewahrt. Besonders die Teams aus Deutschland, der Schweiz und aus Tschechien spielten auf sehr hohem Niveau und ließen keinen Zweifel daran, dass auch sie unbedingt eine Medaille erringen wollen. Mit 3 Siegen und einer knappen 0:2- Niederlage gegen die Schweiz spielen sie auf jeden Fall im Halbfinale gegen Tschechien.

 

Im ersten Spiel gegen Belgien starteten Schwendinger/Arnoldi nervös, erst in der 2. Halbzeit konnten sie den 3:1 Sieg fixieren. Ähnlich das Spiel gegen die Hausherren aus Frankreich. Nach der 2:0 Führung kamen die Gastgeber noch auf 2:1 heran. Bastian Arnoldi schoss aus einem schönen Angriff heraus das erlösende 3:1. Gegen die starken Tschechen spielten sie dann wesentlich gelöster, gingen mit 2:0 in Führung, mussten aber den 2:2-Ausgleich und dann ein 3:3 hinnehmen, ehe Bastian Arnoldi neuerlich mit einem Klassetor den knappen 4:3 Endstand fixierte. Das letzte Spiel gegen die Schweiz war knapp, aber eine klare Sache (0:2) für die Eidgenossen.

 

Radballspiele Vorrunde 1. Tag

GER – HUN                                11 : 0

AUT – BEL                                    3 : 1

SUI – FRA                                     6 : 3

CZE – HUN                                 15 : 0

GER – BEL                                 13 : 1

AUT – FRA                                    3 : 1

SUI – CZE                                     2 : 2

BEL – HUN                                 10 : 2

GER – FRA                                   5 : 3

AUT – CZE                                    4 : 3

SUI – HUN                                  12 : 0

FRA - BEL                                     3 : 2

GER – CZE                                   6 : 2

AUT – SUI                                     0 : 2

 

Radball-Tabelle nach dem 1. Tag

Tabelle Vorrunde

-

Nation

Spiele

Tore

Punkte

1.

Deutschland

4

35 : 06

12

2.

Schweiz

4

22 : 05

10

3.

Österreich

4

10 : 07

9

4.

Tschechien

4

22 : 12

4

5.

Frankreich

4

10 : 16

3

6.

Belgien

4

14 : 21

3

WM-Information 3–Abschlussbericht

Gold im Radball
Bronze im Kunstrad

WM-Information 3 - Bericht 2.Tag

Lorena Schneider gewinnt Bronze

WM-Information 2- Bericht 1.Tag

Bronze für 4er aus Höchst
mehr Neuigkeiten anzeigen
Vorarlberger Landes-
Radsportverband VRLV
Schweizerstr. 55
6845 Hohenems/AUSTRIA
Tel 05576/42324
Mobil 0664/3008335
Mail
Sa 30.Mai 2020
22. ARBÖ Europa Grand Prix, Elite
Sa 06.Juni 2020
LM, LRV Niederösterreich, Finale, Elite
Sa 06.Juni 2020
ÖM, 1.Liga, 2. Rd., 2.Liga, 1.Rd
Sa 06.Juni 2020
EM-Qualifikation U23
Fr 12.Juni 2020
EUROPAMEISTERSCHAFT, RB, Elite, KR Elite
Sa 20.Juni 2020
3. Radball Weltcup
So 21.Juni 2020
IBRMV Meisterschaft Kunstrad
Sa 27.Juni 2020
2. Kunstrad Weltcup 2020
Sa 27.Juni 2020
Cycle Ball Challenge
Sa 27.Juni 2020
31. Int. Radballturnier, alle Klassen
So 28.Juni 2020
31. Int. Radballturnier, alle Klassen
Sa 18.Juli 2020
2. Kunstrad Weltcup 2020
Sa 08.August 2020
3. Kunstrad Weltcup 2020
Di 25.August 2020
Meldeschluss Europameisterschaft U23
Sa 29.August 2020
Int. Ems Cup
Sa 05.September 2020
5. Radball Weltcup 2020
Sa 05.September 2020
ARBÖ Cup, LRV Niederösterreich, 1.Rd., a. Klassen
Sa 05.September 2020
1. German Masters
Sa 05.September 2020
1. Swiss Austria Masters
Sa 12.September 2020
ÖM, 2.Liga, Finale (ca. 2./3. Woche Sept.)

Kontakt


Vorarlberger Radsportverband
Schweizerstr. 55
6845 Hohenems

Tel. 05576/42324
Mobil. 0664/3008335

office@radsport-vorarlberg.at